Sexualverbrechen: Hamburger Polizei sucht Opfer

Versuchte Vergewaltigung - mutmaßlicher Täter verhaftet

Mehrere junge Frauen hat er beinahe vergewaltigt. Jetzt hat die Hamburger Polizei einen 16-jährigen Jugendlichen verhaftet. Nur die Opfer fehlen: Denn wie viele Frauen noch belästigt wurden, bleibt unklar.

Hamburg. Erster Weihnachtstag 2006 in Hamburg-Berne. Der Birckholtzweg gegen 23.30 Uhr: Eine junge Frau wird in ein Gebüsch gezerrt und beinahe vergewaltigt. Glücklicherweise kommen ihr zwei Männer zu Hilfe und schlagen den Täter in die Flucht.

Unmittelbar zuvor war eine andere Frau von einem jungen Mann bis in ein Hochhaus im Birckholtzweg verfolgt worden. Aus Angst hatte sie das Gebäude verlassen und Bekannte verständigt. Das hat Wirkung gezeigt, denn ihr Verfolger verschwand. Die junge Dame half den Behörden jetzt als Zeugin.

Mit Erfolg: Denn dank mehrerer Zeugenaussagen wurde schließlich ein 16-jähriger Jugendlicher aus der näheren Umgebung verhaftet. Er gab auch zu, die Frau ins Gebüsch gezerrt zu haben. Er gestand allerdings lediglich den Überfall vom Ersten Weihnachtstag. Und auch zu seiner Motivation wollte er nichts sagen.

Das Landeskriminalamt kann jedoch nicht ausschließen, dass der Jugendliche noch mehr Frauen belästigt hat. Aus diesem Grund bittet die Polizei weitere Opfer, sich unter der Telefonnummer 040-4286-56789 zu melden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.