New York

Spielautomat defekt? Frau verklagt Casino auf Millionengewinn

New York.  Ein Steak und 2,25 Dollar statt 43 Millionen – das war es, was ein Casino der Gewinnerin Katrina Bookman angeboten hat. Die junge Frau hatte Ende 2016 den Jackpot an einem Spielautomaten in einem New Yorker Casino geknackt. Doch das Unternehmen lehnte die Auszahlung noch vor Ort ab. Die Maschine sei kaputt gewesen, der angezeigte Gewinn ein "offensichtlicher Fehler". Nun hat Bookman Klage gegen den Casino-Betreiber eingereicht. Seit Monaten hatten sich ihre Anwälte um eine außergerichtliche Einigung bemüht – vergebens, wie sie dem Sender CNN bestätigten.

Katrina Bookman fordert den Gewinn, der ihr an dem Spielautomaten angezeigt wurde: Wäre die Maschine tatsächlich kaputt gewesen, hätte man sie vor dem Einsatz darauf hinweisen müssen. Zudem habe das Casino nie genau erklärt, was an dem Spielautomaten nicht funktioniert haben soll. Laut Anklageschrift fordert Bookman zusätzlich zu dem Gewinn auch noch Schmerzensgeld, für das "innere Leid", das sie durch den verpassten Gewinn erlitten habe.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.