Rennen um Rekord-Jackpot: Andrang auf Annahmestellen in Hamburg

Der Rekord-Jackpot von 38 Millionen Euro hat am Samstagmorgen auch in Hamburg zahlreiche Lotto-Freunde und Tipp-Neulinge an die Annahmestellen gelockt. "Der Andrang ist ungewöhnlich hoch", sagte die Sprecherin von Lotto Hamburg, Birte Engelken. Vor einigen Zeitschriften- und Tabakläden würden sich Schlangen bilden. "Am Vormittag hatten wir in der ganzen Stadt bereits einen Spieleinsatz von 2,6 Millionen Euro", sagte Engelken. Das sei etwa doppelt so viel, wie an "normalen" Samstagen. Bis zum Abend würde mit einem Gesamteinsatz von bis zu vier Millionen Euro gerechnet. Die Abgabezeiten wurden erstmals von 18.00 Uhr auf 19.00 Uhr verlängert.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.