17 Verletzte bei Unfall mit Bus

Beim Zusammenstoß eines Busses mit einem Auto sind am Sonnabend in Hamburger Grindelviertel 17 Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei hatte der Autofahrer bei einem Wendemanöver den auf der mittleren Spur fahrenden Bus übersehen. Der Mann wurde eingeklemmt und musste laut Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er sei ebenso wie eine Passagierin des Busses mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Seine Beifahrerin habe ebenfalls Verletzungen erlitten. Bei der Vollbremsung des Busses seien 15 Menschen, darunter ein kleines Kind, verletzt worden. Die meisten wurden ambulant vor Ort behandelt. Die Unfallstelle musste etwa eine Stunde gesperrt werden. Laut Polizei waren insgesamt acht Rettungswagen im Einsatz.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.