Einschaltquoten

Quoten: Lena Lorenz schlägt Pascha

Tim Seyfi ist "Kommissar Pascha".

Foto: dpa

Tim Seyfi ist "Kommissar Pascha".

Selten: Ein Krimi kann sich nicht gegen einen Heimatfilm behaupten. Die Premiere des "Kommissar Pascha" verlief im Ersten durchwachsen.

Berlin. Der ZDF-Heimatfilm "Lena Lorenz - Gegen alle Zweifel" hat sich am Donnerstagabend im direkten Vergleich gegen den ARD-Krimi "Kommissar Pascha" durchgesetzt. Die Geschichten rund um die Hebamme, gespielt von Patricia Aulitzky, interessierte von 20.15 Uhr an 5,06 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 15,4 Prozent. In der nächsten kommt eine weitere Folge mit dem Titel "Geliehenes Glück".

Die Premiere des Krimis "Kommissar Pascha" mit Tim Seyfi als türkischstämmiger Kommissar in München, der trotz Ramadan-Pause im Fall eines ertrunkenen türkischen Studenten ermitteln muss, kam zeitgleich im Ersten auf 4,03 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent). Bei der "Tagesschau" waren vorher allein im Ersten noch 5,02 Millionen Zuschauer (16,6 Prozent) dabei.

Der Sender Sport1 verbuchte mit der Übertragung des Europa-League-Spiels zwischen Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 einen neuen Saisonrekord im laufenden Wettbewerb. Das Achtelfinalrückspiel, das 2:2 endete und damit Schalke zum Weiterkommen reichte, sahen von 21.05 Uhr an 3,32 Millionen Fans (12,0 Prozent). Beim Hinspiel (1:1) eine Woche zuvor waren es noch 3,13 Millionen gewesen.

Auf die RTL-Serie "Der Lehrer" entfielen 2,84 Millionen Zuschauer (8,7 Prozent), auf die ProSieben-Castingshow "Germany's next Topmodel" 2,65 Millionen (8,5 Prozent), auf die Doppelfolge der Sat.1-Krimiserie "Criminal Minds" 2,58 Millionen (7,9 Prozent) sowie 2,26 Millionen (7,2 Prozent) und auf den Vox-Fantasyaction-Film "Iron Man" mit Gwyneth Paltrow und Robert Downey 1,50 Millionen (4,9 Prozent).

Der Kabel-eins-Fantasy-Film "Phenomenon - Das Unmögliche wird wahr" brachte es noch auf 930 000 Zuschauer (3,1 Prozent) und die RTL-II-Dauerreihe "Die Kochprofis - Einsatz am Herd" auf 900 000 (2,8 Prozent).

Im Durchschnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent vorne. Es folgt das Erste mit 11,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,9 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,6 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,1 Prozent), ZDFneo (2,6 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.