04.02.13

Live-Auftritt beim Super Bowl

Beyoncé nutzt Halbzeitshow zur Band-Reunion

Die Sängerin trat beim Super Bowl nach acht Jahren erstmals wieder mit ihren Ex-Kolleginnen von Destiny's Child auf. Beyoncé plant Welttour.

Foto: pa/landov/pictu
Image #: 21068305    Beyonce Knowles, Kelly Rowland and Michelle Williams of...
Umjubelter Auftritt in der Halbzeitshow: Beyoncé Knowles (v.l.), Kelly Rowland und Michelle Williams ließen beim Super Bowl in New Orleans "Destiny's Child" wiederauferstehen

New Orleans/Berlin. Mit einem fulminanten Auftritt beim Super Bowl hat Beyoncé Millionen Football-Fans und Fernsehzuschauer begeistert. Im knappen Lederkostüm und kniehohen Stiefeln betrat die 31-Jährige am Sonntag (Ortszeit) in der Halbzeit die Bühne im ausverkauften Superdome von New Orleans. Mit einer atemberaubenden Show bewies sie, dass sie sher wohl live singen kann.

Nach dem Playback-Auftritt bei der Amtseinführung von Präsident Barack Obama am 21. Januar hatte die Sängerin noch Kritik und Spott einstecken müssen. Für die Fans hatte Beyoncé noch eine Überraschung parat: Auf ihrer Homepage verkündete die Grammy-Preisträgerin, von April an auf Welttournee zu gehen.

Timberlake gibt Comeback

Neben Beyoncé zeigte sich auch einer weiterer Superstar im Rampenlicht. Justin Timberlake nutzt den Hype um das Mega-Spektakel, um nach jahrelanger Pause sein musikalisches Comeback zu feiern. Der 32-Jährige spielte am Wochenende in New Orleans ein einstündiges Konzert im Rahmen einer Super Bowl-Party des US-Programmanbieters DirecTV.

Mit schwarzem Anzug, weißem Hemd und großer schwarzer Fliege präsentierte er neue Songs wie seine aktuelle Single: "Suit & Tie" vor einem Live-Publikum. Unterstützt wurde Timberlake von einer Band und den Rappern Timbaland und dem Mann von Beyoncé, Jay-Z. In den vergangenen Jahren hatte sich Timberlake auf seine Karriere als Schauspieler konzentriert. Mitte März erscheint sein Comeback-Album "The 20/20 Experience". In Deutschland wird der Sänger am 23. Februar in der ZDF-Show "Wetten, dass..?" erwartet.

Auch Beyoncé wird Deutschland einen Besuch abstatten. Auf ihrer einjährigen "The Mrs. Carter Show"-Welttournee macht sie am 22. Mai in München und am 24. Mai in Berlin Station.

Während ihrer 13-minütigen Halbzeitshow beim Superbowl wurde die Sängerin von ihrer alten Band Destiny's Child unterstützt. Als ihre Ex-Kolleginnen Kelly Rowland (31) und Michelle Williams (32) auf der Bühne auftauchten, kannte der Jubel der über 70.000 Zuschauer im Stadion keine Grenzen mehr. Die R&B-Band hatte sich vor acht Jahren getrennt und stand nun erstmals wieder gemeinsam auf der Bühne.

Der Super Bowl, das Endspiel der American Football League NFL, ist das Großereignis im US-Fernsehen und zieht stets mehr als 100 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Dieses Jahr bezwangen die Baltimore Ravens die San Francisco 49ers.

(dpa)
Multimedia

Super Bowl: Ravens gegen 49ers

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Die Rolling Stones rocken die Hauptstadt: Trotz Ticketpreisen von 180 Euro war das Konzert in Berlin restlos ausverkauft. 22.000 Fans, darunter auch viele Prominente, feierten die Musik-Legende. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Wacken-Film feiert schrille Premiere

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr