Di, 13.11.12, 15.08

Kulturaustausch Barenboim stellt neue Musikakademie für Berlin vor

Daniel Barenboim wird 70

Foto: dapd

Daniel Barenboim wird 70

Der Dirigent stellte die Pläne für das Zentrum vor, in dem arabische und israelische Musiker gemeinsam ausgebildet werden sollen.

Berlin. Die vom Dirigenten und Pianisten Daniel Barenboim geplante Musikakademie in Berlin nimmt Gestalt an. Das Zentrum, in dem Musiker aus der arabischen Welt und Israel ausgebildet werden sollen, entsteht für 28,5 Millionen Euro im einstigen Magazingebäude der Staatsoper Unter den Linden. Die Eröffnung ist für Mitte 2015 geplant. Dazu gehört ein Konzertsaal für bis zu 800 Zuhörer nach Plänen des Architekten Frank Gehry, wie Barenboim am Dienstag in Berlin ankündigte.

Der Bundestag hat bereits 20 Millionen Euro für die Akademie genehmigt, weitere acht Millionen Euro kommen von Privatspendern. Nach dem Vorbild von Barenboims arabisch-israelischem West-Eastern Divan Orchestra soll die Akademie ein Begegnungsort verschiedener Kulturen und Disziplinen sein – von der Musik bis zur Philosophie.