22.10.09

Monster sind Freunde

Schöner gruseln mit reizenden Biestern

Diese Kreaturen erinnern an die zauberhaften Monster aus dem Kinderbuchklassiker "Wo die wilden Kerle wohnen" von Maurice Sendak.

Foto: Philipp Jordan/Galerie Witt
Biestig, aber nicht wirklich böse sind die Kreaturen von Philipp Jordan.
Biestig, aber nicht wirklich böse sind die Kreaturen von Philipp Jordan.

Hamburg. Doch sie wurden geschaffen von Philipp Jordan, der 1974 in Bonn geboren wurde und in seinen frühen Künstlerjahren vorwiegend mit Graffiti auf sich aufmerksam machte. Jordan hat in Stuttgart und Freiburg Grafikdesign und in Utrecht Illustration studiert und feiert in seinen Bildern die Kindheit. Zuletzt war von ihm die Installation "Teddies In Space" zu sehen: Ein Raum, in dem 1000 aneinandergefügte Gemälde von Teddybären in diversen Größen und Farben den Zuschauer umgeben, sodass eher dieser sich betrachtet glaubt, als dass er die Teddybilder anschaut. Neuerdings hat Jordan Holz als Maluntergrund entdeckt. Die Galerie Witt zeigt jedoch ausschließlich Arbeiten auf Leinwand - etwa 25 Bilder mit lauter gruslig-schönen Kindermonstern.

Beauty of The Beast , 23.10., 19.00 Uhr (Vernissage, Ausstellung bis 20. November), Galerie Witt (Bhf. Altona) Friedensallee 27a

liv
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Hamburg
Ausstellung rund ums Fahrrad

Alles rund ums Fahrradmehr »

Top Bildergalerien mehr

Umstrittene Körperwelten in der HafenCity

Natur

So wild und grün ist Hamburg

Bundesliga

Talfahrt des HSV geht gegen Hannover weiter

Protest-Aktion

Tomatenschlacht in Amsterdam

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr