13.12.12

Nominierungen

Spielbergs "Lincoln" Favorit für Golden-Globe-Verleihung

Der Historienfilm über das Leben von Abraham Lincoln wurde in gleich sieben Kategorien für die begehrten Auszeichnungen nominiert.

Foto: dapd
Daniel Day-Lewis (M.) ist für seine Rolle als Abraham Lincoln für einen Golden Globe nominiert worden
Daniel Day-Lewis (M.) ist für seine Rolle als Abraham Lincoln für einen Golden Globe nominiert worden

Los Angeles. Steven Spielbergs Historienfilm "Lincoln" hat bei der nächsten Golden-Globe-Verleihung gleich sieben Preischancen. Der Film über das Leben des früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln wurde unter anderem in den Sparten Bestes Drama, Regie und Hauptdarsteller (Daniel Day-Lewis) aufgestellt. Die Nominierungen für die begehrten Filmtrophäen gab der Verband der Auslandspresse (HFPA) am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in Los Angeles bekannt.

Für Deutschland könnten Tom Tykwer und der Filmkomponist Reinhold Heil mit ihrer Musik für "Cloud Atlas" einen Globe holen. Der Deutsch-Österreicher Christoph Waltz wurde für seine Nebenrolle in Quentin Tarantinos "Django Unchained" nominiert. Das Drama "Liebe" des in München geborenen Österreichers Michael Haneke ist im Rennen um die Weltkugel für den besten ausländischen Film.

Weitere Nominierungen erhielten Kathryn Bigelows "Zero Dark Thirty" über die Jagd auf Osama bin Laden, Quentin Tarantinos "Django Unchained", Ang Lees Bestsellerverfilmung "Life of Pi" und Tom Hoopers Kostüm-Musical "Les Misérables". Auch die Schauspielerinnen Jessica Chastain, Meryl Streep, Jennifer Lawrence und Helen Mirren haben Gewinnchancen.

Die nach den Oscars wichtigsten US-Filmtrophäen werden in 25 Film- und Fernsehkategorien vergeben. Die Gala-Show geht am 13. Januar im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills über die Bühne.

(dpa)
Die Nominierungen für den Golden Globe
  • Bestes Drama

    „Argo“

    „Django Unchained“

    „Lincoln“

    „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“

    „Zero Dark Thirty”

  • Bestes Musical/Beste Komödie

    „Best Exotic Marigold Hotel”

    „Lachsfischen im Jemen”

    „Les Misérables”

    „Moonrise Kingdom”

    „Silver Linings Playbook”

  • Bester Regisseur

    Ben Affleck, „Argo”

    Kathryn Bigelow, „Zero Dark Thirty”

    Ang Lee, „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger”

    Steven Spielberg, „Lincoln”

    Quentin Tarantino, „Django Unchained”

  • Bester Schauspieler (Drama)

    Daniel Day-Lewis, „Lincoln”

    Richard Gere, „Arbitrage”

    John Hawkes, „The Sessions - Wenn Worte berühren”

    Joaquin Phoenix, „The Master”

    Denzel Washington, „Flight”

  • Beste Schauspielerin (Drama)

    Jessica Chastain, „Zero Dark Thirty”

    Marion Cotillard, „Der Geschmack von Rost und Knochen”

    Helen Mirren, „Hitchcock”

    Naomi Watts, „The Impossible”

    Rachel Weisz, „The Deep Blue Sea”

  • Bester Schauspieler (M/K)

    Hugh Jackman, „Les Misérables”

    Jack Black, „Bernie”

    Bradley Cooper, „Silver Linings Playbook”

    Bill Murray, „Hyde Park on Hudson”

    Ewan McGregor, „Lachsfischen im Jemen”

  • Beste Schauspielerin (M/K)

    Emily Blunt, „Lachsfischen im Jemen”

    Judi Dench, „Best Exotic Marigold Hotel”

    Jennifer Lawrence, „Silver Linings Playbook”

    Maggie Smith, „Quartet”

    Meryl Streep, „Wie beim ersten Mal”

  • Bester Nebendarsteller

    Alan Arkin, „Argo”

    Leonardo DiCaprio, „Django Unchained”

    Philip Seymour Hoffman, „The Master”

    Tommy Lee Jones, „Lincoln”

    Christoph Waltz, „Django Unchained”

  • Beste Nebendarstellerin

    Amy Adams, „The Master”

    Sally Field, „Lincoln”

    Anne Hathaway, „Les Misérables”

    Helen Hunt, „The Sessions – Wenn Worte berühren”

    Nicole Kidman, „The Paperboy”

  • Bester ausländischer Film

    „Der Geschmack von Rost und Knochen”

    „Die Königin und der Leibarzt”

    „Kon-Tiki”

    „Liebe”

    „Ziemlich beste Freunde”

  • Bester Animationsfilm

    „Frankenweenie”

    „Hotel Transsilvanien”

    „Die Hüter des Lichts”

    „Merida – Legende der Highlands”

    „Ralph reicht’s”

  • Bestes Drehbuch

    Mark Boal für „Zero Dark Thirty”

    Tony Kushner für „Lincoln”

    David O. Russell für „Silver Linings Playbook”

    Quentin Tarantino für „Django Unchained”

    Chris Terrio für „Argo”

  • Beste Filmmusik

    Mychael Danna für „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger”

    Alexandre Desplat für „Argo”

    Dario Marianelli für „Anna Karenina”

    Tom Tykwer, Johnny Klimek und Reinhold Heil für „Cloud Atlas”

    John Williams für „Lincoln”

  • Bester Filmsong

    „For You” (Keith Urban), „Act of Valor”

    „Not Running Anymore” (Jon Bon Jovi), „Stand Up Guys”

    „Safe & Sound” (Taylor Swift, John Paul White, Joy Williams, T Bone Burnett), „Die Tribute von Panem – The Hunger Games”

    „Skyfall” (Adele, Paul Epworth), „Skyfall”

    „Suddenly” (Claude-Michel Schönberg, Alain Boublil, Herbert Kretzmer), „Les Misérables”

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Grand Budapest HotelBrightcove Videos

Ein Schriftsteller kommt mit einem Hotel-Stammgast und ehemaligen Angestellten ins Gespräch. Dessen Name taucht plötzlich im Testament einer reichen Witwe auf und bald wird er als deren Mörder gejagt.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Fussball

Der HSV wird dritter beim Telekom Cup

Lohbrügge

26-Jähriger stirbt nach Messerattacke

Formel 1

Ricciardo kann Ungarn-Krimi für sich entscheiden

Fussball

FC Bayern gewinnt Telekom-Cup

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr