22.06.04

Gericht verbietet Kanzler-Krimi

Nienburg/Hamburg. Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat den Krimi "Das Ende des Kanzlers - Der finale Rettungsschuss" (Betzel Verlag, Nienburg/Weser) erneut juristisch stoppen lassen.

Nach einer einstweiligen Verfügung des Hanseatischen Oberlandesgerichts (OLG) in Hamburg darf der unter dem Pseudonym Reinhard Liebermann verfasste Roman nicht mehr veröffentlicht und verbreitet werden, "solange im Textteil die Planung und Ausführung der Tötung von Bundeskanzler Gerhard Schröder dargestellt wird". Dies sei "eine schwer wiegende Beeinträchtigung des Persönlichkeitsrechts" Schröders, "die auch durch die Kunstfreiheit nicht zu rechtfertigen ist".

Der Geschäftsführer des Betzel-Verlages, Dietrich Reinhardt, bezeichnete es als "nicht haltbar", dass das Gericht das Buch insgesamt verboten habe, ohne die beanstandeten Stellen zu präzisieren.

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Zwei junge Filmemacherinnen wollen nachvollziehbar machen, wie Frauen in Ägypten unter sexueller Belästigung leiden. Eine UN-Studie ergab, dass 99 Prozent der Ägypterinnen bereits belästigt wurden.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Gründerpreis

Preise für Hamburger Unternehmer verliehen

Kreis Stormarn

Großbrand in einem Holzlager in Braak

Natur

So wild und grün ist Hamburg

Protest-Aktion

Tomatenschlacht in Amsterdam

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr