Köln

Ex-RTL-Chef Thoma musste für Erfolg von "GZSZ" kämpfen

Köln. Die Seifenoper "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" feierte gerade ihr 25. Jubiläum bei RTL. Dabei stand der jetzige Dauerhit am Anfang auf der Kippe, erinnert sich Sendergründer Helmut Thoma im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung: "Die Reichweite für ,GZSZ' war anfangs erschreckend, unsere Beiräte wollten, dass wir das abbrechen. Aber ich habe daran geglaubt, dass sich ,GZSZ' bei jungen Menschen durchsetzen würde", sagte Thoma. Zum Jubiläum am 17. Mai schenkte RTL den Fans eine Folge in Spielfilmlänge. 3,5 Millionen Menschen sahen zu, das waren so viele wie zuletzt im Jahr 2012. Damals erzielte die 5000. Folge einen Quotenrekord. (HA)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.