30.01.10

Moderatorin

Natürlich und erfrischend

Kristina Sterz löst Julia-Niharika Sen ab. Sie ist das neue Gesicht bei "Rund um den Michel". Passend: Denn Hamburg ist ihre Lieblingsstadt!

Von Armgard Seegers
Foto: Ingo Röhrbein
Kristina Sterz
Kristina Sterz liebt Autos, Technick, Sport und das Herumreisen. Sie moderiert Sendungen in drei verschiedenen Städten. Am liebsten ist sie jedoch in Hamburg.

Hamburg. Kristina Sterz ist definitiv ein fröhlicher Mensch. Sie lacht und strahlt. Und das kann sie sich auch leisten mit ihren perfekten Zähnen. Sterz ist gelernte Zahnärztin und von Sonntag an die neue Moderatorin des Magazins "Rund um den Michel", das diesmal unter dem Motto "Winterliche Entdeckungen" Geschichten aus Hamburg präsentieren wird. Beim Dreh auf der zugefrorenen Alster fröstelt das Team, das die winterlichen Episoden einfängt, schon mal. Doch Kristina Sterz geht ähnlich entspannt mit der Kälte um wie die weiß gekleidete Yogatruppe, die auf Isomatten auf dem Eis meditiert. Hektisch wirkt sie jedenfalls nicht. Natürlich kann und soll sie nichts ändern an der erfolgreichen NDR-Sendung, die seit 1991 Hamburg und Hamburger im weitesten Sinne in den Mittelpunkt stellt; Vorgängerin Julia-Niharika Sen (42) wechselte ins "Hamburg Journal". Auf die Frage, was sie mit der neuen Aufgabe erreichen will, antwortet Sterz gut gelaunt: "Ich will vor allem meine Freude an Hamburg transportieren."

Ihr Traumgast wäre allerdings kein Hamburger. Michael Schumacher stammt aus Kerpen, aber mit ihm würde sie gern über Autotechnik fachsimpeln. "Ich bin ein Auto- und Technik-Freak", sagt sie. "Bevor ich ein Auto kaufe, frage ich den Verkäufer so lange über technische Daten aus, bis er nicht mehr weiter kann. Und ich stelle auch gerne jedem aus meinem Freundeskreis, der sich ein neues Handy kauft, alles ein."

Die größte Leidenschaft der gebürtigen Schleswig-Holsteinerin gilt jedoch Hamburg. Hier hat sie studiert, hier hat sie ihre TV-Laufbahn als studentische Aushilfe bei RTL begonnen. Trotz der Hamburg-Liebe lebt sie inzwischen in Köln, sie arbeitet in drei verschiedenen Städten bei drei verschiedenen Sendern. Für den WDR moderiert sie aus Bielefeld zehn Tage im Monat das tägliche Journal "Lokalzeit Ostwestfalen/Lippe", in Berlin moderiert sie für Deutsche Welle TV ein wöchentliches Lifestyle Magazin, "euromaxx - Leben und Kultur in Europa", hinzu kommt nun die monatliche Moderation aus Hamburg. "Eigentlich ist das perfekt", sagt sie, "beim WDR habe ich Nachrichten, in Berlin kann ich im schicken Kleid auftreten, und in Hamburg darf ich draußen sein."

Das Herumreisen sei kein Problem für sie, sagt Kristina Sterz. "Ich liebe das." Während ihres Studiums lebte sie eine Zeit lang in London und nutzt auch jetzt jede Gelegenheit für einen Städtetrip oder eine Reise ans Meer.

"Zu wichtigen Terminen bin ich immer in der richtigen Stadt. Und ich packe mittlerweile rückwärts im Schlaf." Neben ihrer Wohnung in Köln lebt sie die meiste Zeit in Hotels. "Ich würde am liebsten nach Hamburg ziehen, das ist meine Stadt, meine Heimat. Ich freue mich so sehr, wenn ich im Norden bin, dass ich schon mal kurz vor Hamburg an einer Autobahn-Tankstelle aussteige, nur um die Luft hier einzuatmen." Köln bleibt allerdings aus privaten Gründen erst mal ihr Wohnsitz.

Kristina Sterz ist leidenschaftliche Sportlerin. Sie läuft jeden Morgen, am liebsten am Wasser. "Auch dafür ist Hamburg natürlich ideal. Ich kann mir kaum einen schöneren Weg zum joggen vorstellen, als entlang der Alster zu laufen", sagt sie. Dass sie auch noch gerne kocht, erwähnt sie nur auf Nachfrage. "Das geht oft nicht, weil ich so viel unterwegs bin. Aber ich hab überall Freunde, die mir mal ihre Küche zur Verfügung stellen."

Die meiste Energie steckt sie sowieso in ihren Beruf. "Fernsehen ist eigentlich gar nicht so weit weg von meiner zahnärztlichen Ausbildung", sagt sie. "Ich wollte nicht ganz klassisch in einer Praxis arbeiten, sondern Uni-Zahnärztin werden. Da hätte ich vor Menschen sprechen müssen. Das mache ich jetzt auch. Nur eben mit Mikrofon."

Als Naturwissenschaftlerin sei sie Perfektionistin, sagt Kristina Sterz. Sie habe den Beruf der Moderatorin so gründlich wie möglich gelernt, habe schneiden, Regie und sprechen gelernt und viele Castings mitgemacht. Trotzdem ist die Konkurrenz groß. Aber: "Es hat dann eigentlich immer alles gut geklappt mit den Jobs." Neun Jahre ist sie jetzt beim Fernsehen. Da geht sicher noch was.

Magazin: Rund um den Michel. So, 18.00 Uhr NDR

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Haushaltsdebatte
Albaner prügeln sich im mazedonischen Parlament

Eine Haushaltsdebatte im mazedonischen Parlament ist eskaliert. Vertreter der DUI und der DPA schlugen mit den Fäusten aufeinander ein.…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Ebola-Patient in Hamburg gelandet

Spanien

Tomatenschlacht in Buñol – eine Stadt sieht rot

Bundesliga

Clébers erstes HSV-Training

Los Angeles

Die Emmys: Hollywood feiert sich selbst

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr