01.11.12

Kinostart: 1.11.2012 "Omamamia" möchte unbedingt den Papst treffen

Kinostarts - "Omamamia"

Foto: DPA

Kinostarts - "Omamamia"

Marianne Sägebrecht will lieber in den Vatikan zum Oberhaupt der katholischen Kirche als ins Altersheim - notfalls auch ohne Begleitung.

Marguerita ist 65 Jahre alt, ihr Mann ist gestorben. Und ihr Haus in Kanada, das hat die Tochter einfach verkauft. Ins Altenheim aber will die Großmutter keinesfalls, sie hat ganz eigene Pläne: Unbedingt möchte sie zum Papst nach Rom.

Also macht sich "Omamamia" eines Nachts allein auf den Weg nach Italien ... Die Hauptrolle in dieser Generationen-Komödie spielt die legendäre Marianne Sägebrecht ("Out of Rosenheim").

Bewertung: annehmbar

"Omamamia" D 2012, 103 Min., o. A., R: Tomy Wigand, D: Marianne Sägebrecht, Annette Frier, Miriam Stein, täglich im Blankeneser, UCI Othmarschen; www.omamamia-film.de