24.05.08

"Warum viele Frauen kein Glück in der Liebe finden ..."

Nach dem plötzlichen Tod ihres geliebten Mannes fand Stefanie D. Trost und Halt bei einem befreundeten Ehepaar. Dann machte ihr der Ehemann eindeutige Angebote. Auf unsere Veröffentlichung (3. Mai) gab es eine starke Resonanz, vor allem von Männern, hier einige Auszüge:

"Der Einschätzung, dass es sich bei dem Mann um verdrängte Wünsche handeln könnte, stimme ich zu", schreibt unter anderem Wolfgang S. "Doch andererseits scheinen viele Frauen überhaupt nicht fähig zu sein, über Sexualität zu sprechen. Sie haben häufig kein Verhältnis zu ihrer Weiblichkeit. Zwar bin ich seit Jahrzehnten mit meiner Frau verheiratet (zwei Kinder), aber über Intimitäten kann ich mit ihr nicht sprechen. Ich glaube nicht, dass Männer senil sind, wenn sie im fortgeschrittenen Alter freier über sexuelle Angelegenheiten reden. Sie setzen sich nur mit sexuellen Fragen auseinander.

Natürlich setzen intime Gespräche Vertrauen voraus, doch daran scheint es vielen Frauen zu mangeln. Da ich nicht annehme, dass der Mann über die Frau hergefallen ist, wäre es doch am einfachsten gewesen, ihm verbal klarzumachen, wo die Grenzen sind. Stattdessen reagiert sie in Panik. In der Erziehung von Frauen scheint einiges falsch zu laufen. So berichtete eine Bekannte, dass ihr schon in frühester Jugend beigebracht wurde, der Unterleib sei 'unrein' und 'Lust eine Sünde'. Solche Auffassungen müssen doch unweigerlich Frauen dran hindern, das Glück der Liebe wirklich zu erleben."

Und Fritz D., Seelsorger der Nordelbischen Kirche, rät Stefanie D. in einem trostreichen Brief: "Noch ist Ihr Mann, so wie Sie ihn kannten und liebten, Ihnen ganz nahe. Insofern hat dieser Mann für Sie ein Tabu gebrochen. Das wirkt noch schwerer als die Tatsache seiner Annäherung und des immerhin versuchten Betruges an seiner Frau. Und doch: Würde aus diesem Vorfall nun ein Drama entstehen und auch noch Ihre Freundschaft zu der Freundin auf der Strecke bleiben, wären Sie selbst womöglich diejenige, die am meisten verletzt daraus hervorginge. Sie haben diesem Mann immerhin kräftig auf die Füße getreten, und das wird er sich merken."

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Fast 4.000 Menschen haben am Donnerstag für mehr Personal in der Kinderbetreuung demonstriert. Unter dem Motto "Ohne 25 Prozent mehr gehen Hamburger KITAs unter", haben sich KITA-Leitungen, Eltern…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Handelskammer

"Cheese and bread" bei der Morgensprache

DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr