29.09.12

Info

Das Apert-Syndrom

Das Apert-Syndrom ist eine seltene genetische Veränderung, die mit verschiedenen Fehlbildungen einhergeht. Die Symptome variieren im Einzelnen jedoch stark. Typisch sind zusammengewachsene Finger und Zehen und verwachsene Schädelplatten, durch die Hirndruck entstehen kann, Fehlbildungen des Mittelgesichts und eingeschränkte Bewegungsfähigkeit in verschiedenen Gelenken, Seh-, Atem- und Hörbehinderungen sind ebenfalls häufige Folgen der Gen-Veränderung.

In Deutschland leben nach Schätzungen rund 400 Personen mit dem Syndrom. Das Apert-Syndrom gehört zu den sogenannten kraniofazialen Fehlbildungen. Erstmals beschrieb 1894 der französischen Arzt Dr. Eugene Apert die Symptome. Das Pfeiffer-, Crouzon-, Carpenter- und das Saethre-Chotzen-Syndrom gehören ebenfalls zu den kraniofazialen Fehlbildungen. Die Häufigkeit der Syndrome liegt zusammen bei 1:90 000 Geburten.

(seg)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Ice Bucket Challenge
Eisdusche für Abendblatt Chefredakteur Lars Haider
Top Bildergalerien mehr
2:1 gegen Sandhausen

St. Pauli holt den ersten Saisonsieg

Eimsbüttel

Unfall im Grindelviertel

Oberhaupt der Tibeter

Der Dalai Lama zu Besuch in Hamburg

2:1 gegen Wolfsburg

FC Bayern gewinnt Saisonauftakt

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Hamburger Hochzeiten
Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr