Hamburg 26-Jähriger randaliert und entblößt sich in Sonderzug

Foto: Roland Weihrauch / dpa

In Altona nahm die Polizei einen Mann mit 2,6 Promille fest. Er hatte in dem Sonderzug von Nürnberg nach Hamburg randaliert, Fahrgäste beleidigt und mehrfach vor Reisenden seine Hose heruntergezogen.

Hamburg. Am Freitagabend nahmen Bundespolizisten einen stark alkoholisierten Mann (26) im Bahnhof Altona vorläufig fest. Zuvor randalierte der Fahrgast in einem Sonderzug auf der Fahrt von Nürnberg in Richtung Hamburg. Der betrunkene Mann belästigte und beleidigte Fahrgäste, zog sich mehrfach vor den Reisenden die Hose herunter und urinierte in ein Zugabteil.

Nachdem private Sicherheitsdienstmitarbeiter den 26-Jährigen zur Rede stellten, versuchte der Beschuldigte die zwei Männer mit Faustschlägen und Kopfnüssen zu attackieren.

Bei der Ankunft des Zuges im Bahnhof Altona nahmen alarmierte Polizisten den Mann vorläufig fest und brachten in auf eine Polizeiwache. Dort ergab ein Alkoholtest einen Wert von 2,64 Promille. Beamte leiteten gegen den Mann mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung ein.