02.01.13

Schleswig-Holstein

Rauchvergiftung tötete Mann bei Brandstiftung

Am ersten Weihnachtstag wurden in Flensburg mehrere Brände gelegt. Ein 23-jähriger Mann erlitt eine Rauchvergiftung und starb.

Foto: dpa
Für den Landwirt kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen
Blaulicht (Symbolbild)

Flensburg/Husum. Eine Rauchvergiftung nach einer Brandstiftung in Flensburg hat am ersten Weihnachtsfeiertag einen Mann getötet. Das ergab die Obduktion, wie die Polizei Husum am Mittwoch mitteilte. Der 23-Jährige war ein in Dänemark lebender Deutscher, der am Abend zuvor mit Freunden in Flensburg einen Kneipenbummel gemacht hatte.

Warum der junge Mann sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Keller des einen Hauses aufhielt, war zunächst unklar. "Die Ermittlungen dauern an", sagte Polizeisprecherin Kristin Stielow. Unbekannte hatten das Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses sowie zwei weitere Brände in einer anderen Straße binnen weniger Minuten gelegt. Die drei Brandorte lagen nur knapp fünf Gehminuten voneinander entfernt.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hafen

Kreuzfahrt-Treffen "Cruise Days"

HSV-Neuzugang

Valon Behrami kommt im Trainingslager an

Straßenzüge verwüstet

Schwere Gasexplosionen in Taiwan

25 Jahre W:O:A

So feiern die Metalheads in Wacken

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr