27.12.12

Schleswig-Holstein

"Erbstück": 60-Jährige bringt Handgranate zur Polizei

Die Frau bekam die britische Splitterhandgranate vor 14 Jahren von ihrem Vater und wollte sie nun loswerden. Polizei ermittelt gegen sie.

Foto: DPA
Bahn frei! - Sonderrechte im Straßenverkehr
Blaulicht (Symbolbild)

Ratzeburg. Ein "Erbstück" der besonderen Art hat eine 60 Jahre alte Frau auf den Tresen der Polizeiwache in Ratzeburg gelegt: Die Dame holte am ersten Weihnachtstag eine britische Splitterhandgranate aus dem Zweiten Weltkrieg aus ihrer Handtasche. Sie hatte den Sprengkörper vor etwa 14 Jahren von ihrem Vater bekommen und wollte ihn jetzt loswerden.

Die Granate war noch mit einem Sicherungssplint versehen und trug einen gespannten Bügel, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Experten des Kampfmittelräumdienst des Landeskriminalamtes in Kiel holten die Granate ab. Sie war offenbar nicht mehr sprengfähig, hieß es. Gegen die 60-Jährige wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

HTHC feiert in bester Hockey-Manier

Sophienterrasse

Info-Veranstaltung zu Flüchtlingsunterkunft

Eier-Automat mitten in Ottensen

Kate, William und George besuchen Australien

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr