Hannover 48-Jähriger mit Messerstichen getötet – Haftbefehl erlassen

Foto: dpa

Bei einem Streit wird ein 48-Jähriger niedergestochen, kurze Zeit später stirbt der Mann. Ein Tatverdächtiger ist schnell gefasst.

Hannover. Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 48 Jahre alten Mann in Hannover ist gegen einen Tatverdächtigen am Dienstag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Dies teilte die Polizei mit. Der 28-Jährige war am Montag rund eine Stunde nach dem Verbrechen gefasst worden. Vor der Polizei machte er keine Angaben zu den Vorwürfen.

Nach den Ermittlungen ging der tödlichen Attacke kurz vor 12 Uhr in einem Hinterhof ein Streit voraus. Im Zuge der Auseinandersetzung stach der jüngere Mann mit einem größeren Küchenmesser dann mehrfach auf seinen Kontrahenten ein. Der 48-Jährige konnte sich noch auf die Straße flüchten und brach dort zusammen. Ein Anwohner alarmierte die Rettungskräfte. Der 48-Jährige war noch ansprechbar, starb jedoch kurze Zeit später.