Bremen Mord mit Schrotflinte: Lebenslange Haft für Täter

Foto: picture-alliance/ dpa / picture-alliance/ dpa/dpa

Im Februar hat der 28-Jährige einen 22 Jahre alten Mann in Osterholz erschossen. Ein Zeuge wurde danach geschlagen und getreten.

Bremen. Das Landgericht Bremen hat einen 28-Jährigen für den Mord an einem jungen Mann zu lebenslanger Haft verurteilt. Ein ebenfalls angeklagter Heranwachsender, der zum Tatzeitpunkt 19 Jahre alt war, erhielt am Freitag eine Jugendstrafe von zwei Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 28-Jährige in der Nacht zum 5. Februar im Stadtteil Osterholz einen 22 Jahre alten Mann mit einer Schrotflinte erschoss, weil dieser ihm nicht den Aufenthaltsort eines Bekannten sagte, mit dem er einen Streit austragen wollte. Nach dem Mord schlugen und traten beide Angeklagten einen Zeugen.