21.11.12

Schleswig-Holstein

Drogen als Fischköpfe getarnt - Kuriere ins Netz gegangen

Die Bundespolizei hat auf der A 7 zwei Niederländer gestoppt, die 400 Kilogramm der Kaudroge Khat nach Dänemark schmuggeln wollten.

Foto: dapd
Polizisten stellen 700 Kilogramm Khat in Pkw sicher
34 Jutesäcke mit der Kaudroge Khat stellte die Bundespolizei sicher (Archivbild)

Harrislee/Flensburg. Eine Streife der Bundespolizei hat zwei Drogenkuriere auf der Autobahn 7 geschnappt. Das Rauschgift hinter den verdunkelten Fenstern ihres Kombis hatten die Dealer als "Fischköpfe" getarnt, wie die Bundespolizei in Flensburg am Mittwoch mitteilte.

Die 20 und 23 Jahre alten Niederländer waren am Dienstag mit 400 Kilogramm der Kaudroge Khat in Richtung Dänemark unterwegs. Insgesamt waren 34 Jutesäcke bis unter das Dach ihres Kombis gestapelt, alle mit der Aufschrift "Fischköpfe" bedruckt. Die aus Afrika stammende Khat-Pflanze wird gekaut. Die Droge kann neben einer psychischen Abhängigkeit auch gesundheitliche Schäden hervorrufen.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Kate, William und George besuchen Australien

Rotherbaum

Gas-Alarm am Mittelweg

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr