19.11.12

Autobahn 7

Nach tödlichem Unfall auf A7: Polizei sucht Zeugen

Eine 57-Jährige starb bei einem Unfall mit einem Sattelzug. Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Hinweise an 04621/94520.

Foto: TVR News

Auf der A7 kam es im Bereich der Rader Hochbrücke zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Laster und einem Auto

7 Bilder

Flensburg. Wenige Tage nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 mit einer getöteten 57-jährige Frau sucht die Polizei nach Augenzeugen. Die Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Nord haben ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Flensburg am Montag sagte. Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer 04621/94520 melden.

Am vergangenen Freitag (16. November) war auf der Autobahn 7 in der Nähe der Rader Hochbrücke der Fahrer eines Sattelzuges auf einen Pkw aufgefahren. Bei dem Unfall starb die 57-Jährige noch am Unfallort, zudem wurden zwei Kinder und zwei Erwachsene in dem Auto zum Teil schwer verletzt. Die Ursache blieb zunächst ungeklärt.

dapd
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Bei Baggerarbeiten

Gasleitung am Langenhorn Markt beschädigt

Verurteilter Salafist in Hamburg festgenommen

HTHC feiert in bester Hockey-Manier

Sophienterrasse

Info-Veranstaltung zu Flüchtlingsunterkunft

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr