19.11.12

Autobahn 7

Nach tödlichem Unfall auf A7: Polizei sucht Zeugen

Eine 57-Jährige starb bei einem Unfall mit einem Sattelzug. Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Hinweise an 04621/94520.

Foto: TVR News

Auf der A7 kam es im Bereich der Rader Hochbrücke zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Laster und einem Auto

7 Bilder

Flensburg. Wenige Tage nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 mit einer getöteten 57-jährige Frau sucht die Polizei nach Augenzeugen. Die Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Nord haben ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Flensburg am Montag sagte. Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer 04621/94520 melden.

Am vergangenen Freitag (16. November) war auf der Autobahn 7 in der Nähe der Rader Hochbrücke der Fahrer eines Sattelzuges auf einen Pkw aufgefahren. Bei dem Unfall starb die 57-Jährige noch am Unfallort, zudem wurden zwei Kinder und zwei Erwachsene in dem Auto zum Teil schwer verletzt. Die Ursache blieb zunächst ungeklärt.

dapd
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Das ehemalige Kreiswehrersatzamt in der Sophienterrasse soll zum Flüchtlingsheim umgebaut werdenBrightcove Videos

Das städtische Unternehmen Fördern und Wohnen hat einen Bauantrag für den Umbau des ehemaligen Kreiswehrersatzamtes an den Sophienterrassen zur Flüchtlingsunterkunft beim zuständigen Bezirksamt Eimsbü…mehr »

Top Bildergalerien mehr
2. Bundesliga

Erzgebirge Aue gewinnt gegen St. Pauli

Harvard

Ig-Nobelpreise: Erst lachen, dann denken

Großbritannien

Schottland nach dem Referendum

Hamburg

Babyleichen am Hauptbahnhof entdeckt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr