Bombenentschärfung 15.000 Osnabrücker müssen ihre Häuser räumen

Foto: DPA

Am Sonntag sollen in Osnabrück mehrere Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Evakuierungen in vier Stadtteilen.

Osnabrück. 15.000 Osnabrücker müssen am Sonntag (11. November) wegen der Entschärfung mehrerer Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg ihre Wohnungen verlassen. Die Häuser in vier Stadtteilen müssen bis 10.00 Uhr geräumt sein, wie die Stadt am Freitag mitteilte. Der Kampfmittelräumdienst soll die Blindgänger bis in die frühen Abendstunden unschädlich machen.

Der im Stadtteil Schölerberg gelegene Zoo wird ganztägig geschlossen. In einer Gesamtschule im Stadtteil Schinkel wird ein Evakuierungszentrum eingerichtet. Die Anschlussstelle Osnabrück-Fledder der Autobahn 33 in Fahrtrichtung Bielefeld wird am Nachmittag gesperrt.