Harburg & Umland
09.03.11

Gespenstische Szenerie

Philips-Produktionsgebäude weichen einer riesigen Logistikhalle des Immobilieninvestors AMB Property Germany

Foto: Anima Berten
Abrissarbeiten an der Philipps-Fabrik in Hausbruch
Abrissarbeiten an der Philipps-Fabrik in Hausbruch

Harburg. Es sollte vor 24 Jahren die modernste Produktionsstätte für Mikrochips von Philips werden. Jetzt sind die Abrissbagger auf dem ehemaligen Landschaftsschutzgebiet an der Georg-Heyken-Straße im Einsatz.

Die alten Produktionsgebäude müssen Platz machen für eine 25 000 Quadratmeter große Logistikhalle, die vom US-amerikanischen Immobilieninvestor AMB Property Germany errichtet wird. Das Unternehmen hat schon zwei weitere Logistikstandorte östlich der Waltershofer Straße. Dort sind die Firmen Kühne & Nagel und die Stute Verkehrs GmbH ansässig.

Wann der Bau fertiggestellt wird, und welche Firmen die riesige Halle an der Georg-Heyken-Straße nutzen werden, will AMB vorerst nicht bekannt geben. Dass das einstige Landschaftsschutzgelände nun für einen Logistikstandort aufgegeben wurde, hatte man sich vor 24 Jahren nicht träumen lassen. Damals wollte Philips im Wettstreit um den begehrten Mikrochips-Markt gegenüber asiatischen Technikproduzenten die Nase vorn haben. Die Rechnung ging nicht auf. Kurzzeitig nutzte die Philips-Tochter NXP die Gebäude, gab den Standort allerdings im Sommer 2010 auf.

(mic)
Top Bilder
Altona

Bahrenfeld: Polizei räumt Bauwagen-Platz

Neues Musical: Das Wunder von Bern

Hamburg

Ebola-Patient in Hamburg gelandet

Passivhaus-Bauweise

Passivhaus-Neubau im Gründerzeitstil

Top Videos
Service für Harburg
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Harburg und Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Harburg

Alles über Ihre Straße