Weihnachtsgeschäft: die Ruhe vor dem Sturm?