Hamburg

Der Türke – Staatschefs des G20-Gipfels

Hamburg. Einer der umstrittensten Gipfelteilnehmer ist Recep Tayyip Erdogan (63). Der türkische Staatspräsident, der seit 14 Jahren die Geschicke seines Landes lenkt, hat nach einer anfänglich noch demokratischen eine zunehmend autoritäre Haltung in seiner Politik entwickelt. Nach einem Putsch in der Türkei ließ er Zehntausende vermeintliche Gegner seines Regimes absetzen und/oder einsperren. Per Referendum erreichte er zuletzt mit knapper Mehrheit eine Umwandlung des parlamentarischen Systems in ein Präsidialsystem, das seine Macht noch weiter stärken wird.

Türkei

Nach einem Referendum im April dieses Jahres steht der Türkei die Umwandlung des Regierungssystems in ein Präsidialsystem bevor. Das Verhältnis zum Westen ist derzeit angespannt, der Beitritt zur Europäischen Union weit entfernt.

Hauptstadt: Ankara

Amtssprache: Türkisch

Einwohner (2015): 78,67 Millionen

Fläche: 769.630 Quadratkilometer

Bruttoinlandsprodukt (2015): 717,9 Milliarden US-Dollar

Jährliches Bruttoeinkommen pro Kopf (2014): 9533 Euro

Durchschnittsalter (2015): 29,8 Jahre

Lebenserwartung (2014): 78,5 Jahre (Frauen), 72 Jahre (Männer)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.