Hamburg

Die Deutsche – Staatschefs des G20-Gipfels

Als Gastgeberin des G20-Gipfels obliegt Angela Merkel die Aufgabe, darauf zu achten, dass alle Länder Gehör finden.

Hamburg. Angela Merkel (62) ist die mächtigste Politikerin der Welt. Als Gastgeberin des G20-Gipfels obliegt ihr die Aufgabe, die Sitzungen zu leiten und darauf zu achten, dass alle Länder Gehör finden. Die 62-jährige CDU-Politikerin ist seit dem 22. November 2005 Bundeskanzlerin und damit eine der am längsten amtierenden Regierungschefs der Erde. Als Spitzenkandidatin der Union stellt sie sich am 24. September zum vierten Mal zur Wahl. Angela Merkel wurde zwar in Hamburg geboren, wuchs aber in der DDR auf und arbeitete dort bis zur Wende als Physikerin. Ihre Eltern hatten kurz nach ihrer Geburt Hamburg verlassen. 1991 holte Helmut Kohl sie als Frauen- und Jugendministerin in sein Kabinett. Angela Merkel gilt als ausgezeichnete Strategin, die die Lösung eines Problems stets vom gewünschten Ergebnis her angeht. Angela Merkel ist in zweiter Ehe mit dem Quantenchemiker Joachim Sauer verheiratet, der beim G20-Gipfel in Hamburg für die Organisation des Programms für die Partnerinnen und Partner der Staats- und Regierungschefs zuständig ist.

Deutschland

Deutschland ist Exportweltmeister und muss sich dafür Kritik aus dem Ausland gefallen lassen. Der Grundtenor, jetzt auch in den USA: Die Deutschen lassen es sich auf Kosten anderer Nationen (zu) gut gehen, sollten endlich mehr Geld für ihre Verteidigung bezahlen. Kritik gab es auch an der Flüchtlingspolitik, bei der Deutschland sogar in der EU Alleingänge vorgeworfen wurden.

Hauptstadt: Berlin

Landessprache: Deutschland

Einwohner (2015): 81,4 Millionen

Fläche: 348.900 Quadratkilometer

Bruttoinlandsprodukt (2015): 3360 Milliarden US-Dollar

Jährliches Bruttoeinkommen pro Kopf (2014): 42.759 Euro

Durchschnittsalter (2015): 44,2 Jahre

Lebenserwartung (2014): 83,2 (Frauen), 78,6 (Männer)

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.