10.09.08

Großes Voting zum neuen S-Bahn-Schild in Fuhlsbüttel

Abendblatt-Leser wollen lieber "Flughafen" statt "Airport"

Es ist ein Streit, der plötzlich losbrach. Wie soll die neue S-Bahn-Station an unserem Flughafen in Fuhlsbüttel heißen, was soll auf dem Schild stehen? "Flughafen" oder "Airport"? Stimmen Sie mit ab.

Foto: HA
„Flughafen“ statt „Airport“? Mit der Bezeichnung auf dem neuen S-Bahn-Schild muss sich jetzt die Bürgerschaft beschäftigen.

Hamburg. Beim großen Online-Voting stimmten bis 19 Uhr mehr als 1900 Internet-Nutzer ab. Ein überwältigendes Echo. Die Frage war: Haben die Politiker recht, wenn sie den Stationsnamen "Airport" verhindern wollen?

Rund 60 Prozent der Leser sagen: Ja, es reicht an Anglizismen in unserem Alltag, die Station muss "Flughafen" heißen. Rund 40 Prozent der Leser sagen dagegen: Ein internationaler Flughafen braucht auch den Titel "Airport".

Auf Initiative des CDU-Verkehrsexperten Klaus-Peter Hesse und seiner GAL-Kollegin Martina Gregersen wurde ein Antrag in die Bürgerschaft eingebracht, in dem es um die Bezeichnung der neuen S-Bahn-Station (wird am 11. Dezember in Betrieb genommen) am "Hamburg Airport" geht: Die soll nach dem Willen der beiden Politiker und ihrer Fraktionen "Flughafen (Hamburg Airport)" heißen. Die Bürgerschaft wird in Kürze über den Antrag entscheiden.

Für Klaus-Peter Hesse steht fest: "Wir leben in Deutschland, und deshalb erwarte ich, dass zentrale Orte auch deutsch ausgeschildert werden." Martina Gregersen pflichtet bei: "Es ärgert mich, dass in Deutschland immer häufiger englische Bezeichnungen benutzt werden."

In Hamburg sind die "HafenCity", das "Hamburg Cruise Center" und die "Port Authority" nur drei Beispiele für die immer weiter fortschreitende Verwendung von Anglizismen.

Unterdessen hat die Initiative der beiden Bürgerschaftsabgeordneten Hesse und Gregersen für ziemlich viel Wirbel gesorgt: Denn die Deutsche Bahn (DB) hatte bereits in der vergangenen Woche gemeinsam mit dem Flughafen und der Stadtentwicklungsbehörde für kommenden Freitag zu einem Pressetermin eingeladen. Bei diesem sollte im Beisein von Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk (GAL), Flughafenchef Michael Eggenschwiler und der DB-Konzernbevollmächtigten Ute Plambeck feierlich das erste Stationsschild "Hamburg Airport" präsentiert werden. Wegen "technischer Arbeiten" wurde der Termin gestern abgesagt. Auf Abendblatt-Anfrage räumte Behördensprecher Björn Marzahn ein: "Wir warten die Entscheidung der Bürgerschaft über diesen Antrag ab." Und Marzahn weiter: "Es ist richtig, dass bereits ein Stationsschild mit der Bezeichnung Hamburg Airport angefertigt wurde."

Die Verantwortlichen bei der Deutschen Bahn sind von dem Hickhack um den Stationsnamen wenig begeistert.

Nach Abendblatt-Informationen hatte sich die Stadtentwicklungsbehörde, die das Vorschlagsrecht hatte, bereits im Jahre 2004 für die Stationsbezeichnung "Hamburg Airport" entschieden. Außerdem hieß es aus Bahnkreisen, dass es schon zahlreiche Vorbereitungen für die gewünschte Stationsbezeichnung gab. Auch die Absage der Schildpräsentation ist offensichtlich von der Behörde ausgegangen.

Lob für das Engagement der Politik kam von Hans Kaufmann, Regionalleiter des Vereins deutsche Sprache: "Die deutsche Bezeichnung haben wir uns schon lange gewünscht und auch entsprechende Vorschläge gemacht. Wir begrüßen die Initiative."

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandErmordeter JournalistSeine Entführer hatten schon auf Sotloff gewartet
  2. 2. KommentareRussland-KriseGegen Putin muss die Nato eine harte Antwort finden
  3. 3. AuslandUkraine-KonfliktDiese Sanktionen könnten auf Russland zukommen
  4. 4. KulturGottfried John †Der liebste Bösewicht des deutschen Films ist tot
  5. 5. WirtschaftEuropa am AbgrundIn dieser Krise gerät Deutschland in den Abwärtssog
Top Video Alle Videos

Philipp Hasenbein, Michael Neumann, Katja Kraus, Ingrid Unkelbach, Eric Johannesen, Edina Müller, Steffen Deibler und Sebastian Bayer (v.l.) präsentieren das Kampagnenmotto auf der AIDAluna
Brightcove Videos

61 Sportler bilden die Olympiamannschaft aus Hamburg, die 2016 in Rio de Janeiro Medaillen holen will. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sportveranstaltung

Hamburgs Olympiastätten

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Event

Das Weiße Dinner 2014 in Hamburg

Hoheluft-West

Schwerer Rohrbruch flutet Kreuzung

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr