12.09.08

Flughafen-S-Bahn: Politiker scheuen Kosten der Umbenennung

Rolle rückwärts zum "Airport"

"Hamburg Airport" oder "Flughafen" - im Streit um die deutsche Bezeichnung der neuen S-Bahn-Station rudern führende Politiker jetzt zurück. "Ich...

Von Ulrich Gaßdorf
Foto: HA
„Flughafen“ statt „Airport“? Mit der Bezeichnung auf dem neuen S-Bahn-Schild muss sich jetzt die Bürgerschaft beschäftigen.

"Hamburg Airport" oder "Flughafen" - im Streit um die deutsche Bezeichnung der neuen S-Bahn-Station rudern führende Politiker jetzt zurück. "Ich habe klargemacht, dass die in dem Antrag geforderte deutsche Bezeichnung nur in abgespeckter Form umgesetzt werden kann", sagt Fraktionschef Frank Schira. Mehr als Stationsschilder sind wohl aus Kostengründen zunächst nicht drin. Dieser Meinung hat sich der Fraktionsvorstand einstimmig angeschlossen."

Wie berichtet, hatten GAL und CDU in einem gemeinsamen Antrag einen deutschen Namen für den neuen Bahnhof gefordert, obwohl sich die Stadtentwicklungsbehörde bereits 2004 für die internationale Bezeichnung entschieden hatte. Da die Deutsche Bahn (DB) daraufhin bereits umfangreich tätig geworden ist, rechnet man für den Fall einer erneuten Umbenennung mit Mehrkosten in sechsstelliger Höhe. Grund: Der neue Name müsste unter anderem in die Computer der Bahn eingepflegt werden, Fahrplanaushänge, Kursbücher und Reisepläne müssten neu gedruckt werden.

Offensichtlich sind die Initiatoren nun von ihrem ursprünglichen Plan abgerückt. Fraktionschef Schira: "Die Umsetzung könnte nur schrittweise erfolgen, und es dürften dadurch auch keine exorbitanten Kosten entstehen." GAL-Fraktionchef Jens Kerstan sieht das ähnlich: "Wie und wann der Antrag umgesetzt wird, ist Sache der Stadtentwicklungsbehörde. Wichtig ist, dass es keine Kostenexplosion gibt."

Die GAL-Verkehrsexpertin Martina Gregersen, die den Antrag gemeinsam mit Klaus-Peter Hesse (CDU) initiiert hatte, geht noch einen Schritt weiter: "Flughafen wäre zwar mein Wunsch, aber angesichts der hohen Kosten werden wir von dieser Bezeichnung absehen und müssen eben die vorgesehene Bezeichnung akzeptieren."

Gregersen und Hesse wollten mit dem Antrag der fortschreitenden Ausbreitung von Anglizismen in der deutschen Sprache entgegenwirken.

Die Deutsche Bahn ist von der Idee, jetzt die Stations-Schilder mit der Aufschrift "Flughafen (Hamburg Airport)" zu versehen, die Station aber ansonsten in den Fahrzielanzeigern und Fahrplänen als "Hamburg Airport" zu bezeichnen, wenig begeistert:"Das ist für die Reisenden verwirrend", hieß es aus DB-Kreisen.

Ungeachtet der neuen Entwicklung soll die Bürgerschaft am 17. September über den Antrag abstimmen - der Senat ist dann für die weitere Umsetzung verantwortlich.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Hamburgs Parteien für freies WLAN in Parks und PlätzenBrightcove Videos

Der Senat und private Anbieter planen ein flächendeckendes kostenloses Netz in der Innenstadt und in Bahnstationen. Allerdings stört die eigenwillige Rechtssprechung die Entwicklung. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Schießerei bei Party in Billbrook

Theater

Weihnachtsmärchen für kleine Hamburger

Luftaufnahmen

Hamburg von oben wie aus dem Bilderbuch

Brandstifter legt Feuer in Steilshoop

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr