16.06.08

Jeder zweite Radweg desolat

Seit Jahren klagen Hamburgs Fahrradfahrer über den zum Teil desolaten Zustand des 1800 Kilometer langen Radwegenetzes. Jeder zweite Radweg sei in einem desolaten Zustand, bemängelt beispielsweise der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). An dramatischen Beispielen mangelt es nicht: Vielerorts haben Baumwurzeln den Asphalt hochgedrückt, sodass der Radweg zur Buckelpiste wird. Anderswo ragen Sträucher und Bäume so stark auf den Radweg, dass Fahrradfahrer schieben müssen oder in Kauf zu nehmen haben, dass ihnen ständig Äste und Gestrüpp ins Gesicht schlagen. Experten schätzen, dass eine komplette Instandsetzung der Radwege die Stadt rund zehn Millionen Euro kosten würde. Der ADFC fordert unterdessen, dass in Zukunft keine neuen Radwege mehr eingerichtet, stattdessen Fahrradspuren auf den Straßen angelegt werden.

jel
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandUkraine-TickerJazenjuk – Russland will den dritten Weltkrieg
  2. 2. PanoramaMaybrit Illner"Putin ist vom Schulbub zum Spielleiter geworden"
  3. 3. DeutschlandVerschwendungTeure Brücken vom Nichts ins Nirgendwo
  4. 4. PanoramaNotlandung auf BaliPassagier wollte ins Cockpit eindringen
  5. 5. AuslandKurz vor US-BesuchSüdkoreas Marine gibt Warnschüsse ab
Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Pflegeheim für Muslime in Marienthal

Rotherbaum

Bagger löst Gas-Alarm am Mittelweg aus

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Bei Baggerarbeiten

Gasleitung in Langenhorn beschädigt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr