22.08.12

Schwedischer Möbelriese

Ikea will in Hamburg einen eigenen Stadtteil errichten

Projekt mit Wohnungen und Büros für Tausende. Schwestergesellschaft sucht mindestens fünf Hektar großes Grundstück in Citynähe.

Von Sandra Schröpfer und Mira Chopra
Foto: HA-Grafik
Der schwedische Möbelriese plant einen Stadtteil in Hamburg
Der schwedische Möbelriese plant einen Stadtteil in Hamburg

Hamburg. Das Projekt ist spektakulär: Ikea plant den Bau eines komplett neuen Stadtviertels in der Hansestadt - mit Wohnungen, Büros und Geschäften für Tausende Hamburger. Nach Abendblatt-Informationen sucht die Ikea-Schwestergesellschaft Inter Ikea bereits rund um die Innenstadt oder in Flughafennähe ein mindestens fünf Hektar großes Areal. "Wir möchten einen neuen Stadtteil bauen, von dem Hamburg profitiert", sagte Harald Müller, Manager bei der Ikea-Immobilien-Tochter Landprop. Hamburg sei "eine der Prioritätsstädte in Deutschland, in denen wir aktiv Grundstücke suchen und hoffentlich bald fündig werden".

Nach Abendblatt-Recherchen kommen für ein Projekt dieser Größenordnung etwa Flächen im Gewerbegebiet Hamm/Rothenburgsort oder Billbrook infrage. Inter Ikea sucht nach brachliegenden Grundstücken oder solchen mit zum Abriss freigegebenen Gebäuden; Bestandsobjekte kommen für den Konzern nicht infrage.

+++ Ein Stadtteil nach dem Ikea-Prinzip +++

+++ Ikea will nun doch Kooperation mit DDR aufarbeiten +++

+++ Übernachten im Billy-Style: Ikea-Schwester plant Hotels +++

Ein konkretes Gestaltungskonzept für die "Ikea-City" in der Hansestadt will das Unternehmen gemeinsam mit den Behörden erarbeiten. "Wir möchten die Neubauten ins Stadtleben integrieren und keinen Elitewohnraum schaffen", versichert Manager Müller. Laut Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) liegt aber noch kein Antrag von Inter Ikea vor. "Sollte dieser eingehen, wird er selbstverständlich entsprechend geprüft", hieß es.

Dass die Ikea-Baupläne keine Luftschlösser sind, beweist ein ähnliches Projekt im Londoner East End. Strand East heißt das elf Hektar große Bauvorhaben am Three Mills Wall River südlich des Olympiaparks, für das der Investor Inter Ikea rund 1200 Wohnungen, Büros, Hotels und Gewerbeflächen vorgesehen hat. Sie sollen innerhalb der kommenden fünf bis sechs Jahre gebaut werden. Für Hamburg und weitere westeuropäische Großstädte hat Inter Ikea ähnliche Pläne.

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass das Unternehmen auch in das Hotelgeschäft einsteigt. In Hamburg versucht Inter Ikea derzeit, ein geeignetes Grundstück für den Bau eines sogenannten Budget-Design-Hotels zu finden. "Wir wollen von 2013/2014 an in ganz Westeuropa mindestens 100 Hotels und Studentenwohnheime errichten", sagt Müller. Das Unternehmen habe bereits mehrere Grundstücke im Blick, die nun geprüft werden müssten.

Für den Bau der Unterkünfte habe man sich mit Partnern zusammengetan, die im Herbst präsentiert werden sollen. "Wir wollen den Markt aufrütteln", so Müller. Der schwedische Geschäftsmann Ingvar Kamprad, der mit einem Vermögen von geschätzt 30 Milliarden Euro als reichster Europäer gilt, hatte sowohl das Möbelhaus Ikea als auch Inter Ikea gegründet. Sie agieren finanziell und operativ voneinander unabhängig.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Umfrage Ikea will in Hamburg einen ganzen Stadtteil mit Wohnungen und Geschäften bauen. Finden Sie das gut?

  • 55%
    Ja
  • 45%
    Nein
Abgegebene Stimmen: 1.641

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftGefühlte InflationDie bittere Wahrheit über die Lebensmittelpreise
  2. 2. AuslandSchießerei in KanadaAttentäter war "Reisender mit hohem Sicherheitsrisiko"
  3. 3. DeutschlandIntegrationstagungDie CDU sucht einen türkischstämmigen Kanzler
  4. 4. KommentareFlüchtlingeAsylbewerber lieber zurückweisen als inhaftieren
  5. 5. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Der teuerste Apple-Computer aller Zeiten ++
Top-Videos
U3: Von Barmbek nach Barmbek
Top Bildergalerien mehr
Hamburg

Promis beim Hanns-Joachim-Friedrich-Preis

Mitten in der Wohnung

Lokstedt: Explosive Chemiekalien entdeckt

Internet

Der IT-Gipfel 2014 in Hamburg

Unfall

Schiff fährt gegen Elbbrücke

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr