Hamburg Schrille Schwanensee-Version von Publikum bejubelt

Foto: Angelika Warmuth / dpa

Eine moderne Version des Balletts Schwanensee hat am Mittwochabend im Hamburger Thalia Theater eine umjubelte Premiere gefeiert. Die 1000 Zuschauer belohnten die Vorstellung mit lang anhaltendem Applaus.

Hamburg. Mit Elektro-Beats, Streetdance und schrillen Kostümen hat eine moderne Version des Balletts Schwanensee am Mittwochabend im Hamburger Thalia Theater eine umjubelte Premiere gefeiert. In seiner spektakulären Inszenierung "Swan Lake Reloaded" interpretierte der Schwede Fredrik Rydman Tschaikowskys 1895 uraufgeführtes Meisterwerk neu: Er verlegte die Geschichte um Prinz Siegfried und die schöne Odette ins Rotlichtmilieu. Die Schwäne trugen kein Tutu, sondern waren als heroinabhängige Prostituierte in weißen Pelz gekleidet. Der finstere Zauberer Rotbart wurde in der neuen Fassung zum Zuhälter und Drogendealer.

Die 1000 Zuschauer im ausverkauften Thalia Theater belohnten die zehn Tänzer für ihre ungewöhnliche, 80-minütige Darbietung mit lang anhaltendem Applaus. Premiere feierte das temporeiche Stück, das noch bis zum 28. Juli in der Hansestadt gastiert, bereits 2011 in Stockholm. Es soll 2014 noch einmal in Frankfurt/Main und Berlin Station machen.