28.02.13

Bank

Haspa gewinnt 10.000 neue Kunden

Grund: Immobilienkredite, Joker-Konten und Mittelstandsfinanzierungen. Jahresüberschuss sinkt wegen niedriger Zinsen.

Von Steffen Preißler
Foto: obs/DPA
Bettina Poullain in den Haspa-Vorstand berufen
Haspa-Chef Harald Vogelsang mit seiner neuen Vorstandskollegin Bettina Poullain, die das Finanzressort leitet

Hamburg. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) bleibt auch in schwierigem Wirtschaftsumfeld auf Wachstumskurs. "Im vergangenen Jahr konnten wir netto mehr als 10.000 neue Kunden gewinnen", sagte Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Haspa, am Mittwoch bei der Vorlage der Bilanz. An den Zinsen kann diese Entwicklung nicht liegen. Für ein einjähriges Festgeld gibt es gerade noch 0,25 Prozent Zinsen. Auf dem Sparbuch werden maximal 0,35 Prozent Zinsen gutgeschrieben.

Wenn es auf Grund der Marktlage kaum noch Zinsen gibt, müssen die Kunden mit anderen Vorteilen gelockt werden. Aus Sicht der Haspa sind das Vergünstigungen, die rund um das Joker-Girokonto geboten werden. Sie reichen von Reiserückvergütungen bis zu einem Türöffnungsnotdienst sowie zahlreichen Vergünstigungen bei Freizeit- und Handelspartnern wie Cinemaxx, Otto oder dem Tierpark Hagenbeck. Dafür zahlen die Kunden je nach Ausgestaltung der Zusatzleistungen zwischen 6,90 und 15,30 Euro monatlich für das Girokonto.

"Mit diesem 1999 gestarteten Modell sind wir sehr erfolgreich, weil die Mehrwerte gut angenommen werden", sagte Vogelsang. Die Zahl der Joker-Kunden stieg 2012 um 2,2 Prozent auf rund 585.000. "Selbst Schüler, Auszubildende oder Studenten, die ein völlig kostenloses Girokonto wählen können, entscheiden sich zu über 50 Prozent für die Joker-Variante", sagte Vogelsang. Sie zahlen dann maximal 3,50 Euro pro Monat. Eine so zentrale Dienstleistung wie das Girokonto, das der Dreh- und Angelpunkt einer Bankbeziehung ist und mit dem zahlreiche Dienstleistungen verbunden sind, könne nicht verschenkt werden, sagte Vogelsang unter Anspielung auf die kostenlosen Girokonten von anderen Kreditinstituten. Zudem zeige sich jetzt, dass diese Konten mit immer mehr Einschränkungen für die Kunden versehen würden oder ganz vom Markt verschwinden. "Die Ära der Kostenlos-Konten wird sich dem Ende zuneigen", ist Vogelsang überzeugt. Rund 65 Prozent aller Gehaltskonten bei der Haspa sind ein Joker-Konto. Für weiteres Wachstum sorgten Immobilienkredite und die Finanzierung des Mittelstandes. Der Kreditbestand stieg um fast acht Prozent auf rund 30 Milliarden Euro. "Unser Geschäftsmodell ist es, dieses Geld dem Wirtschaftskreislauf der Region zur Verfügung zu stellen und dazu beizutragen, Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern", sagte Vogelsang. Außerdem wurden als gesellschaftliches Engagement fünf Millionen Euro für rund 650 gemeinnützige Institutionen bereitgestellt.

Die Bilanzsumme der Haspa stieg 2012 um rund drei Prozent auf 39,6 Milliarden Euro. Das Wachstum zeigt sich allerdings nicht in den Ergebnissen. Der Jahresüberschuss sank um sechs Prozent auf 75 Millionen Euro. Zins- und Provisionsüberschuss gingen zurück. "Nicht nur Sparer leiden unter den niedrigen Zinsen, sondern auch wir als Bank", sagte Vogelsang. So sank der Zinsüberschuss, die wichtigste Ertragsquelle der größten deutschen Sparkasse um 5,4 Prozent auf 729 Millionen Euro. Der Provisionsüberschuss verringerte sich um 1,9 Prozent auf 230 Millionen Euro, weil die Kunden weniger Wertpapiere orderten. "Im ersten Halbjahr 2012 war die Zurückhaltung besonders groß", sagte Vogelsang. Jetzt rechnet er aber damit, dass die Kunden wieder verstärkt Aktien kaufen. "Das ist eine Möglichkeit, um sich der schleichenden Enteignung durch die niedrigen Zinsen etwas zu entziehen", sagte Vogelsang. Bei 1,2 Billionen Euro an Sparanlagen der Kunden bei Sparkassen und Banken insgesamt, kassierten die Sparer 2009 noch 55 Milliarden Euro an Zinsen. 2012 waren es nur noch 36 Milliarden Euro. Für den Deutschen Aktienindex (DAX) sieht er dagegen noch ein Potenzial bis zu 8500 Punkten.

Zum 1. April zieht erstmals eine Frau in den Vorstand der Haspa ein. Bettina Poullain wird das Finanzressort übernehmen. "Ich finde das sensationell, dass ich eine solche Aufgabe übernehmen kann, und wurde hier hervorragend aufgenommen", sagte Poullain. Die Herausforderung des Finanzressorts sieht sie gelassen, obwohl die regulatorischen Anforderungen an Kreditinstitute immer strenger werden.

Den schwächelnden Sparkassen in Schleswig-Holstein will sich die Haspa nicht generell verwehren. "Wenn es zu einer bundesweiten Stützung kommt, ist die Haspa dabei", sagte Vogelsang. Auch eine direkte Hilfe für die Sparkasse Südholstein schloss er nicht generell aus, obwohl die Landesregierung in Kiel mit einem neuen Sparkassengesetz eine weitere Beteiligung der Haspa an Sparkassen des Landes unterbunden hatte. Bisher ist die Haspa-Finanzholding an vier freien Sparkassen in Schleswig-Holstein beteiligt und hatte ursprünglich weitere Expansionspläne. Die Haspa hatte der Sparkasse Südholstein bereits 2009 einen Kredit über 50 Millionen Euro gewährt. "Wir müssen unterscheiden, was langfristig sinnvoll ist und was jetzt gerade in der Politik passiert ist", sagte Vogelsang

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Sophienterrasse
Streit um Asylbewerberheim in Harvestehude

Die Gegner der Flüchtlingsunterkunft kritisieren vor allem die hohen Kosten. Außerdem gibt es Bedenken wegen der sozialen Unterschiede.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Rotherbaum

Gas-Alarm am Mittelweg

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Bei Baggerarbeiten

Gasleitung in Langenhorn beschädigt

Verurteilter Salafist in Hamburg festgenommen

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr