22.02.13

Architektur

Designer Peter Schmidt: Elbphi mit "Kaufhaus-Optik"

Mit den Wellen auf dem Dach die Elbe nachzuempfinden, sei nahe am Kitsch, kritisiert der bekannte Hamburger Designer.

Foto: Pressebild.de/Bertold Fabricius
Wetter Eis auf der Elbe
Die Baustelle der Elbphilharmonie

Für Designer Peter Schmidt ist die Elbphilharmonie nahe am Kitsch gebaut. "Die Fenster haben etwas von Kaufhaus-Optik und der direkte Übertrag der Elbe-Wellen auf das Dach ist nahe am Kitsch", sagte der 75-Jährige der "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe).

In Bezug auf das umstrittene Konzerthaus der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron ist er hin- und hergerissen: "Manchmal stehe ich vor der Elbphilharmonie und bewundere sie – und dann wieder denke ich, es wäre besser ein Schwimmbad gebaut worden." Er hätte das Konzerthaus am Boden gebaut und nicht versucht, die Oper in Sydney nachzuempfinden. "Man wollte etwas Spektakuläres. Aber spektakuläre Dinge müssen viele Male überdacht werden."

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Eidelstedt

Osterfeuer greift auf Bürogebäude über

Herrenloses Boot in der HafenCity

Tradition

Hunderte Hamburger beim Osterfeuer

Rothenburgsort

Feuerwehreinsatz an der Marckmannstraße

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr