Tafelberg Leiche in brennendem Auto in Blankenese entdeckt

Bei einem Löscheinsatz entdeckte die Feuerwehr eine leblose Person in einem brennenden Auto. Die Hintergründe sind bislang noch unklar.

Blankenese. Der Tod eines Mitarbeiters eines Tankreinigungs-Unternehmens gibt den Ermittlern des Hamburger Landeskriminalamtes Rätsel auf. Die Leiche des Mannes war am Freitagnachmittag in seinem völlig ausgebrannten Firmentransporter entdeckt worden. Unklar ist, ob der Mann verunglückte oder einem Verbrechen zum Opfer fiel. Die Todesursache konnte bislang nicht bestimmt werden.

Passanten hatten den brennenden Volkswagen-Kastenwagen gegen 14 Uhr auf einem Parkplatz am Sven-Simon-Park entdeckt und die Polizei alarmiert. Als sich die Beamten dem Fahrzeug näherten, entdeckten sie die im hinteren Teil des Wagens liegende leblose Person. Das Landeskriminalamt übernahm daraufhin die Ermittlungen.

Ersten Erkenntnissen zufolge, gehört der Wagen zum Firmenpark einer Tankschutz-Firma aus dem Kreis Pinneberg. Warum der Mitarbeiter seinen Wagen in dem Waldgebiet am Ende der Straße Tafelberg parkte, ist noch völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an.