Wilhelmsburg Bundespräsident Gauck eröffnet die Gartenschau

Foto: dpa

Das Staatsoberhaupt wird Schirmherr der "igs". Am 26. April kommt Gauck zum offiziellen Startschuss der Schau nach Wilhelmsburg.

Hamburg. Bundespräsident Joachim Gauck wird die Internationale Gartenschau Hamburg (igs) im April eröffnen. Das sagte ein igs-Sprecher am Donnerstag. Gauck, 72, habe die Hamburger Senatskanzlei darüber informiert, dass er zur Schirmherrschaft über die Pflanzenpräsentation bereit sei. "Wir freuen uns, dass er die Schirmherrschaft und die Eröffnung übernimmt", sagte der igs-Sprecher. "Wir werden ihm den roten Teppich ausrollen und ihn gebührend empfangen." Am selben Tag informierte die igs über ihr Bildungsangebot für Schulklassen.

Die Gartenschau startet am 26. April 2013. Unter dem Motto "In 80 Gärten um die Welt" wird auf rund 100 Hektar neu angelegter Fläche die Vielfalt von Gärten mit heimischen, importierten sowie exotischen Pflanzen gezeigt. Bis zum Abschluss am 13. Oktober 2013 erwarten die Veranstalter rund 2,5 Millionen Besucher.

Parallel zu den Pflanzenwelten gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, darunter mehr als 2200 Bildungsangebote. Die igs will Schüler und Studenten unter anderem über Natur, Umwelt und Klima informieren. Unter dem Motto "Klasse!" decke das Schulprogramm Unterrichtsfächer wie Naturwissenschaften, Technik, Geografie, Religion und Ethik sowie Sport ab.

"Eine der herausragenden Eigenschaften des Menschen ist die Neugier. Wir wollen forschen, experimentieren, tüfteln und entdecken", sagte Hamburgs Bildungssenator Ties Rabe (SPD) bei der Vorstellung des "grünen Klassenzimmers". 77 Vereine und Institutionen sowie Pädagogen und Praktiker wurden dafür gewonnen. Eine vorherige Anmeldung zu den igs-Klassen ist erforderlich.