Justiz Piratenprozess: Urteil für sieben Angeklagte rechtskräftig

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Die Männer aus Somalia hatten den deutschen Frachter "Taipan" an Ostern 2010 gekapert. Zwei Männer erhielten eine Jugendstrafe.

Hamburg. Das Urteil gegen die sieben erwachsenen Angeklagten im Hamburger Piratenprozess ist rechtskräftig. Das Landgericht hatte für die Männer aus Somalia im Oktober Freiheitsstrafen zwischen sechs und sieben Jahren wegen Angriffs auf den Seeverkehr und erpresserischen Menschenraubes verhängt.

Sie hätten ihre Revisionen zurückgenommen, teilte das Landgericht Hamburg am Freitag mit. Die Richter hatten es als erwiesen angesehen, dass die Männer den deutschen Frachter "Taipan" Ostern 2010 vor der Küste Somalias kaperten.

Insgesamt mussten sich für dieses Verbrechen zehn Angeklagte vor Gericht verantworten, die drei jüngsten Beschuldigten erhielten jeweils zwei Jahre Jugendstrafe. Neun der zehn Männer legten Rechtsmittel ein. Der Bundesgerichtshof muss nun noch über die Revisionen von zwei nach Jugendstrafrecht Verurteilten entscheiden. Deren Strafen seien durch die Anrechnung der Untersuchungshaft aber bereits erledigt, hieß es.