Hamburg Kran beschädigt Seeschiff "Anna Lehmann" im Hafen

Foto: pa/Petra Schumac/HAFEN-FOTOS.DE

Das Schiff aus Antigua lag gerade fest vertäut im Dradenauhafen, als ein Kranführer den Ausleger gegen den Mast des Schiffes stieß.

Hamburg. Ein Kran hat im Hamburger Hafen den Hauptmast eines Seeschiffs abgeknickt. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochvormittag, als das Schiff "Anna Lehmann" aus Antigua gerade fest vertäut im Dradenauhafen lag, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Zu diesem Zeitpunkt säuberte der Kranführer die Kaianlage mithilfe eines großen Magneten von Schrott. Dabei stieß der Ausleger gegen den Mast des 85 Meter langen Schiffes und knickte ihn samt Antennen ab.

Es entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die "Anna Lehmann" wurde in eine Werft gebracht.