04.12.12

Kinderbetreuung

Senator sieht Hamburg beim Krippenausbau an der Spitze

Mit einer Betreuungsquote von 35,8 Prozent führt Hamburg laut Sozialsenator Detlef Scheele die westdeutschen Bundesländer an.

Foto: dpa
Kita-Plätze
Die Zahl der betreuten Krippenkinder unter drei Jahren hat sich laut Hamburger Sozialbehörde erhöht (Symbolbild)

Hamburg. Vier Monate nach der Einführung des Rechtsanspruchs für Kinder ab zwei Jahren auf einen Krippenplatz hat die Hamburger Sozialbehörde eine positive Bilanz gezogen. Der Rechtsanspruch funktioniere und beim Ausbauprogramm sei die Hansestadt im Plan, sagte Sozialsenator Detlef Scheele (SPD) am Dienstag. Die Zahl der betreuten Krippenkinder unter drei Jahren habe sich seit 2002 bis zum 1. März dieses Jahres um rund 10.500 auf 17.700 erhöht. Bundesweit sei Hamburg im Krippenbereich mit einer Betreuungsquote von 35,8 Prozent Spitzenreiter unter den westdeutschen Bundesländern.

Hamburg hat seit dem 1. August 2012 einen Rechtsanspruch auf Betreuung für Zweijährige – unabhängig davon, ob die Eltern berufstätig sind oder nicht. Deutschlandweit tritt der Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz für Kinder unter drei Jahren erst im Sommer 2013 in Kraft. Die Stadt habe bereits zahlreiche Anstrengungen unternommen, damit es genug qualifizierte Erzieher gebe, betonte Scheele. "Wir haben nicht den Eindruck, dass wir auf einen Engpass zusteuern."

Auch bei der Betreuung von Kindern ab drei Jahren bis zur Einschulung gab es eine Steigerung. Die Quote erhöhte sich seit 2002 von 81 auf 93,6 Prozent und entspricht damit dem aktuellen westdeutschen Durchschnitt, hieß es. Mit dieser Entwicklung verdoppelten sich allerdings auch die Kosten für die Kindertages-Betreuung von rund 235 Millionen Euro auf 475 Millionen Euro. 2013 will die Sozialbehörde weitere 42 Millionen Euro und 2014 weitere 45 Millionen Euro in die Betreuung investieren.

(dpa)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. PanoramaMordprozessPistorius zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt
  2. 2. PolitikSyrien-LivetickerIS greift Kobani "an allen Fronten" an
  3. 3. WirtschaftRusslandKonzernchefs klagen über "Sowjet-Diktatur"
  4. 4. Henryk M. BroderSyrien und IrakWir sind doch nicht am Flüchtlingselend schuld
  5. 5. AuslandVerwaltungsreformMarianna Madia, 34, soll Italiens großes Problem lösen
Top Video Alle Videos
Joint auf einem Cannabisblatt. Symbolbild
Brightcove Videos

Drogenkonsum soll künftig straffrei sein - So lautet die Forderung des Vorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter André Schulz. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Internet

Der IT Gipfel 2014 in Hamburg

Unfall

Schiff fährt gegen Elbbrücke

Hamburg

Unbekannte überfallen Juwelier in der City

Moorwerder

Feuerwehr rettet Stute aus Graben

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr