Karussell stoppt Hamburger Dom: Acht Menschen kopfüber gefangen

Foto: dpa

Der Schreck saß tief, als die Fahrgäste 68 Meter über dem Erdboden festhingen. Als Ursache vermutete die Feuerwehr einen Stromausfall.

Hamburg. Die Panne eines Karussells auf dem Volksfest Hamburger Dom hat acht Menschen kopfüber in großer Höhe gefangen. Die Fahrgäste hingen am Sonnabendabend 68 Meter über dem Erdboden in ihrer Gondel des Karussells "Flasher". Bei Eintreffen der Rettungskräfte hatten die Angestellten den Fahrkorb mitsamt den acht Passagieren schon per Handkurbel heruntergeholt. Kein Fahrgast wurde verletzt, aber der Schreck saß tief, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Als Ursache vermutete er einen kurzzeitigen Stromausfall. Wie lange die Menschen in der Luft hingen, teilte die Feuerwehr nicht mit.

Der Flasher ist laut Webseite der Stadt Hamburg das höchste transportable Loopingflug-Fahrgeschäft der Welt und ist das erste Mal auf dem Hamburger Dom dabei.