15.11.12

Glosse

Versteht das jemand?

Biologe behauptet: Die Evolution ist dumm gelaufen, der Urmensch war viel schlauer als wir

Von Hans Wacker
Foto: dpa
Die stellvertretende Direktorin des Neanderthal-Museums, Bärbel Auffermann, mit der Nachbildung des Neanderthalers
Die stellvertretende Direktorin des Neanderthal-Museums, Bärbel Auffermann, mit der Nachbildung des Neanderthalers

"Da stelle mer uns mal janz dumm." Der Professor in der "Feuerzangenbowle" hat schlau reden, wenn er seinen allenfalls neunmalklugen "Schölern" etwas erklären will, was heutzutage ohnehin keiner mehr kapiert. Die Menschen werden nämlich ümmer dümmer, lautet das Fazit einer wissenschaftlichen Forschungsarbeit aus den USA. Wobei ungeklärt ist, ob sie das Niveau von Bohnenstroh schon erreicht haben.

Das muss den wirtschaftlichen Erfolg im Leben nicht unbedingt schmälern. Die dümmsten Bauern ernten naturgemäß die dicksten Kartoffeln. Oder: Was man nicht im Kopf hat, kann man in den Beinen haben. Wenn Millionäre in kurzen Hosen 90 Minuten lang wie blöde geackert haben, dürfen sie hinterher ihre eigene Leistung beurteilen. Da zeigt es sich dann, wie Milchsäure in den Muskeln zu Gehirnschmalz umgewandelt wird: Aus dem Stein der Weisen macht ein Dummer Schotter.

Das ist kein dummer Zufall, wie ein gewisser Gerald Crabtree meint. Der Entwicklungsbiologe von der Stanford University behauptet, dass sich die Intelligenz der Menschheit negativ proportional zu ihrem Wachstum entwickelt. Ganz unwissenschaftlich: Die Dummen sterben nicht nur nie aus, sie werden auch immer mehr.

Den Höhepunkt des Intellekts, so Crabtree, hätten die Menschen bereits vor Urzeiten erreicht, als Männer im Wald über Urlaub schlenderten, um Tiere für die tägliche Nahrungsaufnahme zu erlegen. Das war zum Schießen komisch und bisweilen tödlich, wenn der frühzeitliche Jäger die Aerodynamik seines Speers falsch berechnete. War das Tier schlauer als der Mensch, zerlegte es ihn. Dumm gelaufen.

Das hatte zur Folge, dass dieser Mann seine tumben Gene nicht vererben konnte. Wer dagegen den Speer beherrschte, konnte sein Geschick in die Fortpflanzung einbringen. Als sich allerdings die organisierte Landwirtschaft durchsetzte, kam es auf helle Köpfe nicht mehr an. Meint Crabtree.

Der forsche Forscher gibt zu, dass er total falsch liegen könnte. Will er die Menschen für dumm verkaufen?

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandErmordeter JournalistSeine Entführer hatten schon auf Sotloff gewartet
  2. 2. KommentareRussland-KriseGegen Putin muss die Nato eine harte Antwort finden
  3. 3. AuslandUkraine-KonfliktDiese Sanktionen könnten auf Russland zukommen
  4. 4. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Polizei erschießt wütende Kuh in München ++
  5. 5. WirtschaftEuropa am AbgrundIn dieser Krise gerät Deutschland in den Abwärtssog
Top-Videos
Olympia in Rio 2016
Das ist das Team Hamburg für Olympia

61 Sportler bilden die Olympiamannschaft aus Hamburg, die 2016 in Rio de Janeiro Medaillen holen will. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sportveranstaltung

Hamburgs Olympiastätten

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Event

Das Weiße Dinner 2014 in Hamburg

Hoheluft-West

Schwerer Rohrbruch flutet Kreuzung

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr