09.11.12

Feuerwehreinsatz

Leck im Bug: Tankschiff drohte im Hafen zu sinken

Der Kapitän der "Dresden 2" rief um 5.26 Uhr die Hamburger Feuerwehr. Rund 20.000 Liter kontaminiertes Wasser mussten abgepumpt werden.

Von Rebecca Kresse
Foto: Michael Arning

Auf dem 100m langen Binnenmotortankschiff Dresden 2 kam es zu einem Wassereinbruch in einen ca. 20 m2 großen Bug Raum. Das eindringende Wasser wurde mittels Tauchpumpen auf dem Tankschiff umgepumpt. Wodurch eine Einleitung ins Hafenbecken vermieden werden konnte

13 Bilder

Hamburg. Die Hamburger Feuerwehr konnte am frühen Morgen gerade noch eine Umweltkatastrophe im Hamburger Hafen verhindern. Wie Rainer Dude, Sprecher Feuerwehr Hamburg, abendblatt.de bestätigte, war das mit 1000 Tonnen Schweröl beladene Tankschiff "Dresden 2" im Köhlfleet-Hafen leck geschlagen. Um 5.26 Uhr meldete der Kapitän ein Leck im Bug des Schiffes. Bereits 20.000 Liter Wasser waren in das Schiff eingedrungen, das 100 Meter lange Binnenschiff drohte zu sinken.

Die Feuerwehr begann damit, das Wasser abzupumpen. Das Problem: Das Wasser war mit Schweröl kontaminiert und konnte deshalb nicht ins Hafenbecken gepumpt werden. "Das Wasser musste gesondert aufgefangen und abtransportiert werden", sagte Dude. Dies habe eine Spezialfirma übernommen. Nach der Stabilisierung des Schiffes wurde das Leck provisorisch abgedichtet. Erst um 10.18 Uhr war der Einsatz beendet.

Wie das Leck entstanden ist, ist noch völlig unklar. "Das wäre reine Spekulation", so Dude. Keine Spekulation sind hingegen die möglichen Folgen des Unfalls. "Wäre das Schiff mit dem Schweröl im Hafenbecken gesunken, hätten wir ein richtiges Problem gehabt", sagte Dude - froh, dass es anders kam.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. Henryk M. BroderDer deutsche FriedenHat der Dritte Weltkrieg vielleicht schon begonnen?
  2. 2. DeutschlandAsylkompromissKretschmann stellt Grünen-Spitze bloß
  3. 3. DeutschlandKoalitionenDie AfD schadet Merkels CDU? Von wegen!
  4. 4. FußballFußballEM-Finale 2020 in London, Viertelfinale in München
  5. 5. DeutschlandUkraine-KriseGauck missbilligt Verhalten der Russland-Versteher
Top Video Alle Videos
2500 bis 3000 Menschen warten am Freitag vor dem Apple Store am Jungfernstieg auf das iPhone 6Brightcove Videos

An diesem Freitag erscheint das neue Kult-Smartphone iPhone 6. Bis zu 3000 Menschen warteten vor dem Hamburger Apple Store am Jungfernstieg.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Altonaer Museum

Fotos zeigen Altona früher und heute

Mexiko

Eine Weltreise durch Hamburg

ZDF-Serie

Die Schauspieler von "Notruf Hafenkante"

Rettungseinsatz

Schwerer Verkehrsunfall in Othmarschen

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr