Hamburg: Hauptbahnhof gesperrt Koffer mit Kleidung sorgte für Polizeieinsatz

Foto: Michael Arning

Ein Reisender hatte das herrenlose Gepäckstück am Morgen in einem geöffneten Schließfach entdeckt und Alarm geschlagen.

Hamburg. Wegen eines verdächtigen Koffers hat die Bundespolizei am Vormittag den Hauptbahnhof teilweise gesperrt. Ein Reisender hatte kurz nach 8.00 Uhr das herrenlose Gepäckstück in einem geöffneten Schließfach entdeckt und die Polizei verständigt. Daraufhin wurden Teile der Wandelhalle sowie die Gleise 5 bis 8 komplett gesperrt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Alle Geschäfte in der Bahnhofshalle und ein Zug im Gefahrenbereich mussten geräumt werden. Spezialisten der Bundespolizei waren vor Ort und untersuchten den verdächtigen Koffer. Um 10.20 Uhr gaben sie sämtliche der gesperrten Bereiche wieder frei: Im Koffer befand sich lediglich Kleidung.